Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

zero pollution in der EU - und in der Schweiz?

Die Antwort auf einen pdfHEAL-Brief an die EU-Commission zu zero pollution wurde von pdfFrans Timmermans, Executive Vice-President beantwortet. Hinweis auf green deal und: "Zur Bewältigung der miteinander verknüpften Herausforderungen im Zusammenhang mit der Umweltverschmutzung über die gesamte Gesetzgebung hinweg wird die Kommission im Jahr 2021 auch einen Aktionsplan zur Schadstofffreiheit von Luft, Wasser und Boden verabschieden und vorschlagen, die Luftqualitätsnormen zu überarbeiten und Massnahmen gegen die Verschmutzung durch große Industrieanlagen zu überprüfen." 
pdf>> 8 Forderungen für saubere Luft gültig auch für die Schweiz

*HEAL - Health and Environment Alliance in Brüssel mit 10 Forderungen und 5. Forderung: pdf"Handle jetzt für saubere Luft in unseren Städten und Gebäuden"

Auszug aus den HEAL-Forderungen im Brief an die EU-Ratsvorsitzenden:

"Um die Gesundheit heute und in Zukunft zu schützen, fordert HEAL* Sie dringend auf, vom ersten Tag der Amtszeit an gegen Überschreitungen der Luftnormen vorzugehen und eine ehrgeizige Null-Verschmutzungsstrategie vorzuschlagen, die den Weg ebnet für die Angleichung der EU-Luftstandards an die WHO und den neuesten Stand der Wissenschaft sowie für eine weitere Reduzierung der Verschmutzung an der Quelle."

pdfWeiterer Brief im Februar 2020**

Setzen Sie die Dringlichkeit in Taten um, indem Sie den Weg nach vorn ebnen: Die Ambition der EU im Rahmen des Green Deal muss die Form klarer Schritte für saubere Luft im Jahr 2020 annehmen, mit dem Ziel, die EU-Luftstandards an die WHO-Richtlinien anzugleichen. Alle derzeitigen und künftigen Rechtsvorschriften zur Regelung der Luftqualität sollten unter einen einzigen strategischen Rahmen für die Luftreinhaltung fallen.

29.04.2020 >> Weiterer Brief auf Antwort Timmermanns direkt an EU-Präsidentin von der Leyen

HEAL ist ein starker Befürworter eines Healthy Green Deal und hält es für entscheidend, dass die EU-Luftqualitätsstandards an den WHO-Richtlinien ausgerichtet sind und die Arbeiten daran in diesem Jahr beginnen.

**Die Health and Environment Alliance (HEAL), die Europäische Föderation der Patientenvereinigung für Allergien und Atemwegserkrankungen (EFA), die European Public Health Alliance (EPHA), die European Respiratory Society (ERS) und der Ständige Ausschuss der europäischen Ärzte (CPME) freuen sich auf eine öffentliche Debatte vor der die Annahme einer ehrgeizigen Schlussfolgerung des Rates zur Luftqualität in der nächsten Woche und die Unterstützung bei der Weg zu einem gesunden Planeten für gesunde Menschen und damit zur Vermeidung von Gesundheitskosten im Zusammenhang mit der Luftverschmutzung.

 

Schweiz-UVEK:

Ebenso wie der Kampf gegen die Corona-Pandemie muss das Klima wieder zu einer Priorität auf der internationalen politischen Agenda werden, ist Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga überzeugt. Anlässlich zweier virtueller Ministerkonferenzen bekräftigt sie ihr Credo: Der Schutz der Umwelt, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Ankurbelung des Wirtschaftswachstums im Einklang mit den Zielen des Klimaübereinkommens von Paris sind von strategischer Bedeutung für eine nachhaltige Krisenbewältigung.

Fragen, Klärungen:
- Für wieviele gehört zur Umwelt die Aussenluft?
- Wievielen ist bewusst, dass die Aussenluft bis 5x besser ist als die Raumluft?
- Wann wird bei uns auch der Schutz gegenüber schlechter Raumluft verlangt?
- Zeigen Corona-Studien nicht auf, dass die Viren im Raum über längere Zeit nachweisbar sind?
   (z.B. beim Coiffeur, am Arbeitsplatz, in Schulen, im Restaurant oder Fitnessraum)
- Wann wird sich die Politik und Gebäudetechnik dieser Herausforderung bewusst und handelt?

SVLW als Partner von

 

energie-cluster

SVLW als Partner von

 

bauschweiz.ch

SVLW als Partner von

Gebäude Technik

SVLW als GT-Partner von

KGTV

Schweizerischer Verein für Luft- und Wasserhygiene, Schwyzerstrasse 33, 8805 Richterswil Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! +41 78 907 8879