Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Change-Projekt - CRLQ

„Das Manifest von Goldau“

Ein interdisziplinäres Team hat sich zu aktuellen Fragen rund um COVID-19 und Aerosolen in Innenräumen zusammengesetzt. Als erstes Resultat gibt es "Das Manifest von Goldau".

Weiterlesen

Weiterlesen ...Klimaanlagen haben einen enormen Einfluss auf die Corona-Infektionsgefahr in geschlossenen Räumen. Ein Förderprogramm in Höhe von 500 Mio. Euro soll nun die Umrüstung attraktiver machen.
Die „AHA-Regel“ für Abstand, Hygiene und Alltagsmasken zum Schutz vor Coronainfektionen müsse jetzt um ein „L“ (Lüften) ergänzt werden, erklärte Arbeitsstaatssekretär Björn Böhning in Berlin.
pdf>> Interessante Vorgaben vom Umweltbundesamt

Weiterlesen

Weiterlesen ...Gute Innenraumluft verkürzt die Reaktionszeit für richtige Antworten und verhilft Schülerinnen und Schülern zu besseren Leistungen. 
Nach Dagmar Rössler, LCH-Zentralprädisdentin nimmt die Thematik im Zuge der Schutz- und Hygienemassnahmen rund um COVID-19 eine neue Dimension an.
Messgeräte und zusätzliche bauliche Massnahmen seien nötig.

Weiterlesen

Weiterlesen ...Erster Internationaler Tag für saubere Luft fordert entschiedenes globales Handeln gegen Luftverschmutzung. "Auf der ganzen Welt atmen neun von zehn Menschen unreine Luft", sagte UNO-Generalsekretär António Guterres in seiner Botschaft für den Tag. "Das Ausmass dieser Herausforderung erfordert entschlossenes Handeln von Regierungen, Unternehmen und Gemeinden.
>> UN-environment programme    >> World Health Organisation     >> International Day of clean air for blue skies    >> Indoor Air Quality

Weiterlesen

Weiterlesen ...Bei der berufsbegleitenden Weiterbildung CAS FHNW Indoor Air Quality (IAQ) handelt es sich um eine Weiterbildung mit integrierten Lernen respektive Blended Learning.
Inhaltlich richtet sich die Weiterbildung an das wichtige Thema der Raumluftqualität. Belastungen aus der Umwelt, Baustoffen, Einrichtungs- und Gebrauchsgegenständen können die Behaglichkeit und Gesundheit sowie die Leistungsfähigkeit massiv beeinträchtigen oder gefährden.
Das CAS FHNW IAQ dauert vom 8. Oktober 2020 bis am 26. Juni 2021.

Vier Lernende der BMS Natur, Land­schaft und Lebensmittel haben in ihrer Berufsmaturitätsarbeit unter­sucht, wie Pflanzen die Luft und·das Lernklima im Schulzimmer verändern. Die Luftqualität in Schulzimmern nimmt während den Lektionen rapide ab, was zu Kopfschmerzen, Konzentrationsschwä­che und Müdigkeit führen kann. Um dem Problem auf den Grund zu gehen, ha­ben die vier BMS-Absolventen während fünf Wochen den C02-Gehalt in ihrem Schulzimmer am Strickhof gemessen. Matthias Schick, Bereichsleiter Tierhal­tung und Milchwirtschaft am Strick­hof, stellte den lernenden die Messge­räte zur Verfügung und kommentierte die gemessenen Werte: «Ein Schweine­stall würde bei solch hohen C02-Wer­ten vom Tierschutz geräumt werden.» pdf>> gesamter Artikel   >> weitere Artikel zum Thema

CO2 - The Keeling Curve

Die globale Erwärmung ist direkter spürbar als der CO2-Anstieg. Dabei ist wegen fossiler Verbrennung der Temperaturanstieg mit dem CO2-Anstieg  gekoppelt. 

Weiterlesen

Schule nach Corona

Weiterlesen ...Für Schüler ist die Corona-Krise bisher eine Katastrophe. Unterrichtsausfall, Pannen beim Homeschooling, Nachteile für Kinder aus bildungsfernen Haushalten.
Österreich investiert jetzt Milliarden in Bildung und zeigt, wie eine zeitgemässe Schule aussehen kann. In den kommenden zehn Jahren sollen in Österreich 270 Schulen saniert, erweitert oder neu gebaut werden.

Weiterlesen

Weiterlesen ...Am 28. Oktober 2020 startet die 2. Staffel einer Weiterbildung zum Thema Brandschutz in lufttechnischen Anlagen. Mit dieser 9-tägigen Weiterbildung können Fachleute ihre Kompetenzen im Brandschutz so erweitern, dass sie in der Lage sind, ihre Verantwortung im Bereich der Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von lufttechnischen Brandschutzmassnahmen wahrzunehmen und die vorgeschriebenen Leistungen als Fachplaner, Errichter oder Betreiber/Instandhalter fachgerecht zu erbringen.   pdf>> Flyer zur Weiterbildung   >> Anmeldung

Weiterlesen ...Bei der Bewertung der Innenraumluftqualität spielt die Raumluftfeuchte eine wesentliche Rolle. Sinkt sie auf zu niedrige Werte ab, besteht ein höheres Risiko für Atemwegs- oder auch Infektionserkrankungen. Deshalb ist aus gesundheitlicher Sicht eine Luftfeuchte von mindestens 40 % zu empfehlen. Wie sich dieses Ziel in der Praxis auf ­effiziente Weise erreichen lässt und welche technischen Möglichkeiten der Markt dafür bietet: 
>> zum Beitrag von Claus Händel FGK

Weiterlesen ...Der erste Internationale Tag der sauberen Luft für blauen Himmel wird am 07. Sept. 2020 begangen. Diese erste Feier wird ein Präzedenzfall für einen wichtigen und aufregenden neuen internationalen Tag für saubere Luft sein.
Städte, regionale und nationale Regierungen sowie Organisationen der Zivilgesellschaft und des privaten Sektors sind eingeladen, den 7. September mit persönlichen und virtuellen Veranstaltungen zu begehen.  
>> cleanairblueskies.org

Weiterlesen

Todesfälle - weitere InfosDie restriktiven Vorgaben zur Eindämmung der Corona-Infektionen haben vielerorts die Schliessung oder zumindest starke Nutzungs-Einschränkung vieler Einrichtungen, wie Schulen, Kindertagesstätten, Hotels und anderer gewerblich und öffentlich genutzter Gebäude zur Folge. Der Corona-Virus ist zwar nicht über das Trinkwasser übertragbar, bringt jedoch trotzdem eine indirekte Gefährdung des Trinkwassers mit sich.  pdf>> "Sicherstellen der Hygiene in vorübergehend ungenutzten Trinkwasserinstallationen"

Todesfälle - weitere Infos


Am 8. Juli wurde der Treff mit dem spannenden Baurundgang im neuen Kunsthaus sehr geschätzt.
Mitglieder, Kontakte zu Partnerfirmen und Interessierte haben es sehr geschätzt (Video).

Einige Bilder unter weiterlesen.

Weiterlesen

Weiterlesen ...Das SARS-CoV-2 hält sich nicht immer an die geltenden Abstands­regeln. In Einzelfällen könne das Virus weitere Strecken zurücklegen und über längere Zeit in der Luft bleiben als bisher angenommen, schreibt ein Team von 239 Forschern aus 32 Ländern. Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) annerkennt, dass die derzeitige Einschätzung zur Übertragbarkeit des Pandemievirus neu zu überprüfen ist.

Weiterlesen

Weiterlesen ...Wie kann man sich den Herausforderungen der Energieeinsparung und der Verbesserung der Raumluftqualität stellen, insbesondere während einer Pandemie?
Der primäre Zweck der Lüftung ist die Verbesserung der Raumluftqualität und ihre Auswirkungen auf die Bewohner von Innenräumen.
Das Bewusstsein für gesunde Gebäude und die Auswirkungen des Standorts des Aussenlufteinlasses wird entscheidend.

Weiterlesen

Weiterlesen ...Die SwissCovid App ist eine von der EPFL und der ETH Zürich initiierte App, die helfen soll, die Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen.
Die Nutzung der SwissCovid App ist freiwillig und kostenlos. Je mehr Personen die App installieren und verwenden, umso wirksamer unterstützt sie laut BAG die Eindämmung des neuen Coronavirus. 
>> mehr zu BAG-Informationen   >> so schützen wir uns

Weiterlesen ...Der Wandel liegt in der Luft: Forschungsprojekt der Freien Universität Bozen-Agorà mit Forschenden der Universität IUAV in Venedig-Trient-Padua ergab, dass eine unzureichende Belüftung der Klassenzimmer über weite Teile der Schulstunden zu einer zu hohen CO2-Konzentration führt. Ein Ergebnis, das vor dem Hintergrund von Covid-19 für die geplante Wiedereröffnung der Schulen im Herbst umso stärker berücksichtigt werden sollte.
>> weitere Infos mit Video und guten Unterlagen    >> news4teachers mit Studie-I

Weiterlesen ...Zu signifikanten Verbesserungen des Wohlbefindens und der Produktivität der Mitarbeiter stellen Zimmerpflanzen eine nachhaltige, aber oft ungenügend genutzte Lösung zur Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen (IAQ) dar. Oxygen at Work AG, ein Start up eröffnet neue Horizonte für die nachhaltige energieeffiziente Verbesserung der IAQ und bietet entsprechende Berechnungen für ein ideales Pflanzenkonzept an.

Weiterlesen ...Eine neue Studie simulierte den italienischen Fall und unterstreicht die grosse Bedeutung der Belüftung in Mikroumgebungen in Innenräumen, um die Ausbreitung der Infektion einzudämmen.
Je besser der Luftaustausch, desto rascher sinkt das Infektionsrisiko.

Weiterlesen

SVLW als Partner von

 

energie-cluster

SVLW als Partner von

 

bauschweiz.ch

SVLW als Partner von

Gebäude Technik

SVLW als GT-Partner von

KGTV

Schweizerischer Verein für Luft- und Wasserhygiene, Schwyzerstrasse 33, 8805 Richterswil Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! +41 78 907 8879