Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Weiterlesen ...Das Deutsche Umweltbundesamt (UBA) empfiehlt ein regelmässiges kurzzeitiges Fenster-Stosslüften in Klassenräumen als wirksame Massnahme gegen die Virusbelastung, was gleichzeitig auch den Austausch von Kohlendioxid sicherstellt. Die Dauer der Lüftung soll sich an der Aussentemperatur orientieren. Den Einsatz mobiler Luftfiltergeräte, den kürzlich vorgelegte Studien empfehlen, erachtet das UBA nur im begründeten Ausnahmefall für sinnvoll.   pdf>> Lüften in Schulen

Weiterlesen

COVID-19 - aktuell

Tipps zur Risikoreduktion und mehrAuf COVID-19 gibt es sehr viele Fragen. Tipps von uns: 
pdf>> SVLW-Flyer für Sie zum Thema Lüften
Grosse Verbände wie ASHRAE, REHVA*, FGK erstellten Leitfäden für den Betrieb und die Nutzung der Gebäudetechnik. Ziel ist es, die Ausbreitung von COVID-19 dank guter Luft möglichst zu reduzieren. CH-Verbände: 
pdf>> Merkblatt suissetec   pdf>> Fragen/Antworten SVK  pdf>> Komfortlüftungen GKS  pdf>> Merkblatt Seco   pdf>> SIA-Empfehlung

Tipps zur Risikoreduktion und mehr

Weiterlesen ...Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Göttingen hat ein Belüftungskonzept mit Filtersystem für Klassenzimmer, Restaurants und Kinos im Auftrag der OHB System AG, der HT Group und Dastex getestet. Die Tester sind überzeugt: Es ist besser als das Lüften über Fenster.
Anmerkung: Der Ansatz ist sehr gut, wenig Turbulenzen durch einbringen von Luft am Boden und absaugen an Decke. Funktioniert, wenn Luftersatz von Aussen gewährleistet wird!

Weiterlesen

Lüften und Risiken senken

Risikobewertung in AlltagssituationenDas Lüften senkt schon deutlich das Risiko – vielleicht von 50 Prozent auf zehn Prozent. Es hängt von den individuellen Umständen ab. Die interessante Studie des Hermann-Rietschel-Instituts an der TU Berlin analysiert, ob künftige Auslegungen von Mindestaussenluftvolumenströmen das Potenzial haben, eine Revolution in der Lüftungsbranche auszulösen.
pdf>> Zusammenfassung in Deutsch   pdf>> Prestudie auf Englisch

Risikobewertung in Alltagssituationen

Luftfeuchtigkeit und Viren

Die Auswirkungen von trockener Luft bei der Ausbreitung von Mikroben, darunter auch Viren, wird häufig vernachlässigt. Für eine stabile und gesunde Raumluft-Qualität in Gebäuden sind leistungsstarke HLK-Systeme und die richtigen Befeuchtungsstrategien erforderlich. E-Video von Dr. Stephanie Taylor, CEO von Taylor Healthcare Commissioning, Inc.
>> Raumluft-Qualität und Gesundheit von Belimo

AHA+L - Lüften und frieren?

Weiterlesen ...Zum Coronavirus-Schutzkonzept der Schulen gehört auch das regelmässige Durchlüften der Schulzimmer. "Wir haben es lieber kalt als gar keinen Unterricht" sagt der Präsident der Schülerorganisation. >> Baselstadt im Blick-TV: Abstand ohne Masken, AG mit 2.25 m2/Schüler
Bitte warm anziehen. Aber Achtung: Durchzug und kalte Temperaturen können zu Erkältungen führen. Auch der Aussenlärm kann je nach Standort der Schule stören. Es gilt auch nicht unnötig Wärme durchs Fenster zu verlieren. Deshalb besser CO2 messen und unter 1400 ppm bleiben.
>> Für D-Schulen gilt konkret AHA+L  alle 20 Minuten 5 Min. lüften.

Weiterlesen

Forscher des Max-Planck-Instituts für Chemie und des Cyprus Instituts in Nikosia, Zypern entwickeln einen einfachen Tabellenkalkulationsalgorithmus, um das Risiko von Covid-19-Infektionen durch Aerosolübertragung in Innenräumen abzuschätzen. Damit lässt sich beispielhaft das Übertragungsrisiko bei einer hochinfektiösen Person im Raum ermitteln.
>> zum Kalkulator   pdf>> Aerosol transmission of COVID-19 and infection risk in indoor environments

Weiterlesen

Schweizer Hygienetagung

Weiterlesen ...Die 6. Schweizer Hygiene-Tagung wurde verschoben: 10. September 2021 in der Trafo-Halle in Baden. >> Info Die Planer
Von der 5. Schweizer Hygienetagung 2019 liegen Tagungsband und Folien vor. Neue Richtlinien zur Lufthygiene, sowie die Herausforderungen in der Wasserhygiene (Legionellen) wurden behandelt. BAG: «Für gesunde Raumluft und gute Lernbedingungen soll der CO2-Pegel in Schulräumen stets unterhalb von 1’400 ppm liegen».   pdf>> BAG-Folien

Die Bedeutung, die Aerosole für die Verbreitung der Corona-Pandemie haben, wird derzeit intensiv erforscht. Eine gute Hilfe für das Erlernen eines normalen Lüftungsverhaltens sind zum Beispiel CO2-Messungen in geschlossenen Räumen. Parallel zu der CO2-Konzentration steigt auch die Belastung mit Aerosolen, die man nicht so einfach messen oder wahrnehmen kann.   
>> Beitrag von Hermann Rietschel Institut | TU Berlin 

Vergleich Fenster zu mech. Lüftung

Weiterlesen ...Bei der berufsbegleitenden Weiterbildung CAS FHNW Indoor Air Quality (IAQ) handelt es sich um eine Weiterbildung mit integrierten Lernen respektive Blended Learning.
Der CAS_FHNW_IAQ_Start wird auf Ende Januar 2021 verschoben. Weitere Infos erhalten Sie von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  +41 61 228 56 62

Neu - vorteilhaftestes Angebot

Weiterlesen ...KBOB - BKB zu öffentlichem Beschaffungswesen (BöB) mit revidiertem Vergaberecht: Zur Umsetzung der neuen Vergabekultur sollten die Vergabestellen die konkreten Anforderungen so wählen, dass die Anbietenden mit angemessenem Aufwand innovative, nachhaltige Lösungen und Angebote von hoher Qualität einreichen können.
pdf>> Faktenblatt   >> zur KBOB-Webseite

Gesundes Innenraumklima

Weiterlesen ...Sowohl in neuen als auch in älteren Gebäuden können Planungsfehler oder ungeeignete Materialien das Wohlbefinden oder die Gesundheit der Menschen beeinträchtigen. 
Eco-bau hat das Merkblatt "Gesundes Innenraumklima" überarbeitet.
pdf>> eco-bau Merkblatt   >> Climat intérieur sain   >> 4L in Schulen
Mit Minergie-ECO setzen Sie es um. >> speziell für Schulen
pdf>> Minergie-ECO.de  pdf>> Minergie-ECO.fr   pdf>> Minergie-ECO.it
NNBS als übergeordnetes Label umschreibt das Kriterium 107.1 Luftqualität

Eindrücke von der VeranstaltungDie 2. Impulsreihe «Raumluft macht Schule» fand in der neu gebauten Tagesschule Pfingstweid in Zürich statt.
Über Erfahrungen und Lösungsansätze wurde berichtet und die erste Verbundlüftung vom Hochbauamt der Stadt Zürich konnte auf dem Rundgang live erlebt werden.

Eindrücke von der Veranstaltung

mehr plus WHO-ÜberlegungenGute Innenraumluft verkürzt die Reaktionszeit für richtige Antworten und verhilft Schülerinnen und Schülern zu besseren Leistungen. 
Nach Dagmar Rössler, LCH-Zentralprädisdentin nimmt die Thematik im Zuge der Schutz- und Hygienemassnahmen rund um COVID-19 eine neue Dimension an.
Messgeräte und zusätzliche bauliche Massnahmen seien nötig.

mehr plus WHO-Überlegungen

Change-Projekt - CRLQ

„Das Manifest von Goldau“

Ein interdisziplinäres Team hat sich zu aktuellen Fragen rund um COVID-19 und Aerosolen in Innenräumen zusammengesetzt. Als erstes Resultat gibt es "Das Manifest von Goldau".

Weiterlesen

Weiterlesen ...Erster Internationaler Tag für saubere Luft fordert entschiedenes globales Handeln gegen Luftverschmutzung. "Auf der ganzen Welt atmen neun von zehn Menschen unreine Luft", sagte UNO-Generalsekretär António Guterres in seiner Botschaft für den Tag. "Das Ausmass dieser Herausforderung erfordert entschlossenes Handeln von Regierungen, Unternehmen und Gemeinden.
>> UN-environment programme    >> World Health Organisation     >> International Day of clean air for blue skies    >> Indoor Air Quality

Weiterlesen

Risiko besser abschätzen?

Aktuelle Informationen zu CovidAufgrund aktuellster Studien schlagen SVLW-Mitglieder verschiedene Massnahmen vor:
1. Staatliche Rahmenbedingungen - mehr Eigenverantwortung
2. Unterscheiden der Risiken mit dem SARS-CoV-2 Kalkulator
3. Technische Lösungen
4. Aktueller Wissensstand

Aktuelle Informationen zu Covid

SVLW als Partner von

 

energie-cluster

SVLW als Partner von

 

bauschweiz.ch

SVLW als Partner von

Gebäude Technik

SVLW als GT-Partner von

KGTV

Schweizerischer Verein für Luft- und Wasserhygiene, Schwyzerstrasse 33, 8805 Richterswil Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! +41 78 907 8879