Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Ist die Luft wirklich rein?

HSLU-Fallstudie Lufthygiene AusssageIn einer Fallstudie unter der Leitung der Hochschule Luzern wurden 100 Lüftungsanlagen unter hygienischen Aspekten untersucht. Erste Ergebnisse zeigen, dass nicht das Alter der Anlagen, sondern die Wartung dafür massgeblich ist, wie sauber die Luft ist, die ins Gebäude gelangt. Bericht wird auf Juli erwartet.

Auszug aus SWKI-Bulletin 1/2012:
"Hygiene-Defizit bei RLT-Anlagen Über eine aktuelle Untersuchung zum Hygienezustand von raumlufttechnischen Anlagen in der Schweiz informierte Dr. Benoit Sicre von der Hochschule Luzern. Im Rahmen der Studie wurden 100 RLT-Anlagen mittels der Ergebnisse von Hygieneinspektionen auf der Basis von SWKI VA 104 beurteilt. Geprüft wurde der Hygienezustand bei insgesamt elf Gebäudekategorien. Ein Fazit der Untersuchung betrifft die Zugänglichkeit der Filter, ein für Wartung und Unterhalt der Anlagen wichtiges Kriterium. Bei 58% war diese in Ordnung, bei 21% stark eingeschränkt und bei 8% war der Filter nicht einsehbar. Beanstandet wurden 38% der Anlagen aufgrund konstruktiver Mängel, 47% wegen Schmutz und Korrosion und 8% infolge Beschädigungen. Zudem verfügte fast die Hälfte der Anlagen (47%) nicht über die gemäss SWKI-Vorschriften konforme Filterklasse (F7)".

>> Artikel von Hochschule Luzern

SVLW als Partner von

 

energie-cluster

SVLW als Partner von

 

bauschweiz.ch

SVLW als Partner von

Gebäude Technik

SVLW als GT-Partner von

KGTV

Schweizerischer Verein Luft- und Wasserhygiene, Dorfstrasse 57, 8805 Richterswil, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, +41 44 687 94 94