Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Endkunden wollen Beratung - Ware - Montage - Service

EntwicklungDas Internet zerlegt nach Querschiesser Hans-Arno Kloep das Handwerk. Wie kann es den Kunden zurückerobern?
Die Lösung für den einzelnen Handwerker liegt definitiv in der Fähigkeit zum Mehrwert. Schrauben allein ist es nicht. Für das Handwerk kommt der Ertrag in der Zukunft aus den Dingen zwischen den Teilen. Jeder Handwerker ist gut aufgestellt, der an der Exzellenz seiner Prozesskette arbeitet.

 

Man kann sich vorstellen, dass die vier Elemente - Beratung - Ware - Montage - Service - von irgendeinem Entrepreneur oder direkt vom Endkunden aus unterschiedlichsten Quellen zusammengekauft werden.

Eine andere Entwicklung ist, dass sämtliche Wettbewerber der Fachschiene – unabhängig von ihrer Herkunft und Grundfunktionalität – in den nächsten 10 bis 15 Jahren eine völlige systemische Ähnlichkeit zur Fachschiene organisieren und erreichen werden. Egal woher man kommt, wie man sich selbst versteht und was man am besten kann, man muss im Bau-Markt dem Endkunden Beratung, Ware, Montage und Service aus einer Hand liefern. Wer das beherrscht, wird zum entscheidenden Faktor im Markt.

>> zum ganzen Interview im haustec.de

"In einigen Jahren sitzen überall in Deutschland studierte junge Leute in hässlichen Bädern oder kalten Wohnungen und warten auf einen über 70-jährigen SHK-Handwerker, der mindestens 120 € Stundenlohn nehmen wird." ist Thema an Kongress im Oktober 2018 in Nürnberg

 

SVLW als Partner von

 

energie-cluster

SVLW als Partner von

 

bauschweiz.ch

SVLW als Partner von

Gebäude Technik

SVLW als GT-Partner von

KGTV

Schweizerischer Verein Luft- und Wasserhygiene, Geschäftsstelle, Dorfbachstrasse, CH-8805 Richterswil | +41 78 907 88 79 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!