Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Luft ist ein Lebensmittel

Weiterlesen ...Im p+i-Interview mit Harry Tischhauser und Martin Bänninger wurde auf die Ideen und Entwicklung des SVLW eingegangen. Die Luft ist ein Lebensmittel und entsprechend sollen die raumlufttechnische Anlagen geplant und betrieben werden. Der SVLW engagiert sich zur Umsetzung von Vorgaben von Planung bis Betrieb. >> zum Artikel

Gesundheit und Gebäude

Weiterlesen ...Sie möchten als Bauherr oder Planer ein gesundes Gebäude erstellen? eco-bau führt am 22. März 2013 im Verkehrshaus Luzern eine Fachtagung zum Thema „Fokus Gesundheit und Gebäude" durch. Anmeldung bis am 1. März 2013 online unter www.eco-bau.ch > Rubrik Agenda

Feinstaubimmissionen

Weiterlesen ...Feinstaub ist neben CO2 der grösste Klimakiller und hat wahrscheinlich viel grösseren Einfluss. Feinstaub gelangt via Lunge ins Blut und soll auch Diabetes verursachen. Altersdiabetes tritt immer häufiger bereits im Kindesalter auf. Als Hauptursache gilt hierfür Übergewicht. Doch nach einer neuen Studie könnte auch Feinstaub ein Risikofaktor sein - Kinder an stark belasteten Strassen sollten geschützt werden - eine Komfortlüftung mit gutem Filter hilft.    >> Artikel aus Die Welt (letzter Abschnitt)

Raumluft der Zukunft

Der VDI engagiert sich unter dem Motto Lebensraum gestalten auch dem Thema Raumluft der Zukunft. Der VDI-Vorsitzende von VDI 6022 Herr Dr. Dipl.-Ing. Andreas Winkens ist auch SVLW-Mitglied.

Weiterlesen ...Kantone, Krebs- und Lungenliga haben gemeinsam die Smartphone App „airCHeck“ lanciert. Diese neue, kostenlose App liefert in Echtzeit Daten zur Luftqualität in der Schweiz und in Liechtenstein. Über eine virtuelle Landkarte kann die Luftqualität an jedem beliebigen Standort abgefragt werden. Die App greift auf die Daten der kantonalen Messstationen und des nationalen Messnetzes zu und zeigt flächendeckend den Luftbelastungsindex, der sich aus der Belastung durch Feinstaub, Ozon und Stickstoffdioxid zusammensetzt. „airCHeck“ liefert zudem Informationen zu den Quellen der Luftschadstoffe, deren gesundheitlichen Auswirkungen; zeigt auf, wie zu einer besseren Luftqualität beigetragen werden kann und gibt Tipps, was bei erhöhter Luftbelastung zu beachten ist. Weitere Informationen finden Sie im App Store (iPhone) bzw. Google play (Android), unter facebook, twitter oder als Medienmitteilung im pdf.

Weiterlesen ...VDI-Expertenforum am 26.02.2013 in Düsseldorf. 
Wie sauber müssen Luftleitungen sein um einen hygienegerechten Betrieb der RLT-Anlage sicherzustellen? 
Die Veranstaltung richtet sich an alle für Planung, Errichtung und Betrieb von RLT-Anlagen verantwortliche Personen. Die Teilnahme kann als Fortbildung für geschulte Personen in der Kategorie A und der Kategorie RLQ nach VDI 6022 Blatt 4 anerkannt werden. Die Schweiz ist durch unseren Präsidenten Harry Tischhauser als Referent vertreten.     >> Programmunterlagen                      >> direkt zur Anmeldung

Mehrsprachige Wegleitung

Weiterlesen ...Die SVLW-Wegleitung zur Hygiene für Einzel-Wohnungs-Lüftungsanlagen wurde von suissetec auf Französisch und Italienisch übersetzt und kann direkt abgerufen werden.
Sie finden auch weitere Merkblätter, wie Reinigung von Brandschutztechnischen Komponenten in Lüftungsanlagen von IG-BSK.   >> Link zu suissetec

Weiterlesen ...Täglich müssen wir uns mit Normen und Richtlinien auseinandersetzen. Fragen wie: Welche Norm hat Gültigkeit? Welche Anforderungen werden gestellt? Was hat sich verändert? Welche Rolle spielen Normen im Zusammenhang mit Mängeln und Problemlösungen? Kompetente Referenten aus dem Bereich internationalem und nationalem Normenwesen bringen Ihnen die Normen praxisgerecht näher.
Am Montag, 21. Januar 2013 bietet GebäudeKlima ein Vorabendseminar an.
>> Flyer und Anmeldung

3. SVLW-Treff in Zürich

Weiterlesen ...Guter Austausch unter Fachleuten. 
Im impossanten Neubau der Pädagogischen Hochschule direkt am Bahnhof Zürich wurde über das Thema Gesetze und Normen diskutiert. Wie ist in der Fülle von stetig steigenden Auflagen und Informationen noch ein Überblick möglich? Hilft eine Datenbank auf Excelbasis mit fachlich sortierten Auszügen? Das Interesse an Weiterentwicklung und Austausch unter Fachkollegen ist vorhanden.
>> einige Eindrücke   >> Folien    >> weitere Unterlagen unter 220 Vorträge

 

Filterwechsel

Weiterlesen ...Wie werden Ihre Filter gewechselt?
Wird das Personal korrekt instruiert?
Nehmen Sie die EKAS-Vorgaben ernst und nutzen Sie das Blatt Filterwechsel.
Die Rückseite platziert auf der Anlage dient Ihnen zur Übersicht und Ihren Nachweis.
>> Filterwechsel
>> EKAS-Checkliste

 

Hygienischer Stillstand?

Weiterlesen ...Gemäss der AHB-Studie sind Fenster bei Wohnungen mit Komfortlüftungen meistens geschlossen. Umgekehrt verursacht manuelles Lüften mehr Wärmeverluste als bisher angedacht (im Bild offene Fenster). Im Haustechnik-Artikel wird auch auf HSLU-Studie eingegangen: "Hygienischer Stillstand. .. An der Hygieneausstattung scheint der technische Fortschritt spurlos vorübergegangen zu sein." ... 
>> Haustech-Artikel               >> AHB-Studie Reales Lüftungsverhalten in Wohnungen

9. DFLW-Symposium

Weiterlesen ...Zehnjähriges Jubliäum mit 9. Symposium und über 90 TeilnehmerInnen. Über zwei Tage viele Fachreferate zum Thema Rechtliches, Richtlinien, Verantwortung, Mensch, Anforderungen, Trinkwasser, Lufthygiene. Aus der Schweiz dabei Präsident Harry Tischhauser und Geschäftsführer Martin W. Bänninger.
>> Kurze Zusammenfassung als Mindmap                     >> Bilder und Eindrücke

Weiterbildung

Weiterlesen ...Bedarf an Weiterbildung wurde erkannt.

Verschiedene neue Angebote liegen vor und finden teilweise grossen Anklang.

Schauen Sie unter SVLW-Angebote nach. Sicher finden Sie das für Sie passende Angebot.

Fachartikel, Medien

Weiterlesen ...Fachrtikel und Unterlagen zum Thema Luft- und Wasserhygiene finden Medienschaffende und interessierte Leser unter www.svlw.ch/links/Literatur auf der Dropboxablage.
Mittels Begriffen rechts auf der Webseite oder danach durch direkte Eingaben können Sie wesentllch gezielter nach Webartikeln (ohne Dropbox) suchen und finden. Viel Erfolg!

Für Hinweise und Ergänzungen sind wir Ihnen sehr dankbar. So können wir den Service laufend verbessern. Vielen Dank.

Weiterlesen ...Am 19. Februar 2013 wird im Rahmen des 4. Deutschen Forums innenraumhygiene der Europäische Innenraumhygiene-Preis verliehen.
Prämiert werden anwendungstechnische Lösungen und Dienstleistungen zur Steigerung der Innenraumhygienequalität. Die Bewerbungen können ab sofort bis am 01. Oktober 2012 eingereicht werden.

Auch Schweizer Firmen sind herzlich willkommen. 
Die Plattform bietet gute Gelegenheit im Europäischen Raum bekannt zu werden!

>> Faktenblatt oder direkt zur webseite und  Bewerbungsunterlagen

Feinstaubimmissionen

Weiterlesen ...Ein beträchtlicher Teil der CH-Bevölkerung ist übermässigen Feinstaubemissionen ausgesetzt. Der Feinstaub ist einer der bedeutendsten Luftschadstoffe in Bezug auf Gesundheitsschädigung der Bevölkerung. 
In den letzten zwei Jahrzehnten ist die Feinstaubbelastung in der Schweiz dank der Anstrengungen zur Reduktion der Emissionen von Feinstaubpartikeln und deren gasförmigen Vorläufern kontinuierlich zurückgegangen. Dennoch stellen die immer noch verbreitet zu hohen Feinstaubimmissionen nach wie vor eines der dringendsten lufthygienischen Probleme dar. 
Weiterlesen

Weiterlesen ...Rund 20 Teilnehmer genossen den gemeinsamen Abend am VIP-Branchentreff im Jambo in Uetikon am See - einem unkompliziertem Treffen unter Fachkollegen. Die Gelegenheit wurde genutzt für die offizielle Übergabe des Lufthygiene-Labels an Stefan Bättig von Climanova AG für Planung und Installation, sowie HCN-Clean AG für Inspektion und Reinigung. Premiere feierte die Dokumentation luftraum-raumluft von belimo, welche an der Umweltarena ab August abgegeben wird. Zu feinem Essen und Trinken durfte mit Stuart Goodmann auch viel gelacht werden - Lernen, Leben, Lachen!
>> weiter zu Bildern und Eindrücken

Lufthygiene-Label steht

Weiterlesen ...An ihrer 2. Generalversammlung bei der Belimo Automation AG in Hinwil ZH gaben die Mitglieder des Schweizerischen Vereins Luft- und Wasserhygiene SVLW für die Zertifizierung ihrer Aktivmitglieder mit dem SQS/SVLW- Lufthygiene-Label grünes Licht.

>> weiter zu Artikel aus planer+installateur

AQM-Messblatt

Weiterlesen ...Einfach, kostengünstig Raumluftqualität erfassen? 
Für rasche kostengünstige Kontrolle in Zusammenarbeit mit dem Nutzer, verwenden Sie doch

> A4-Messblatt

Auf Feedbacks freuen sich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen ...

Zentrale Staubsauganlagen ohne die Rückführung der Abluft in den Raum bedeuten massiv weniger Staubbelastung. So gelangt keine warme „mehr oder weniger gereinigte Filterluft“ in den Raum und die Luft wird viel weniger aufgewirbelt.
Die Atemluft bleibt viel frischer!

>> A4 Artikel

Weiterlesen ...In einer Fallstudie unter der Leitung der Hochschule Luzern wurden 100 Lüftungsanlagen unter hygienischen Aspekten untersucht. Erste Ergebnisse zeigen, dass nicht das Alter der Anlagen, sondern die Wartung dafür massgeblich ist, wie sauber die Luft ist, die ins Gebäude gelangt. Bericht wird auf Juli erwartet.

Weiterlesen

Weiterlesen ...

Rund 50 Mitglieder und Gäste informierten sich an der Generalversammlung über das zweite Vereinsjahr, die Projekte und die geplante Entwicklung. Einstimmig wurde der Zertifizierung von aktiven Mitgliedern zugestimmt. Ein Rundgang bei Belimo zeigte die hohen Anstrengungen für eine hohe Produktequalität auf. Der Referent Dr. J. Sanche, CEO von Belimo rief die Teilnehmer auf, die Gelegenheit für nachhaltigen Umgang mit Ressourcen mittels Ideen und Innovationen wahrzunehmen.

>> Fotos von der GV anschauen
>> Protokoll der GV 
>> Folien der GV

 

SVLW als Partner von

 

energie-cluster

SVLW als Partner von

 

bauschweiz.ch

SVLW als Partner von

Gebäude Technik

SVLW als GT-Partner von

KGTV

Schweizerischer Verein Luft- und Wasserhygiene, Geschäftsstelle, Dorfbachstrasse, CH-8805 Richterswil | +41 78 907 88 79 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!