Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Aktuelle Informationen zur Luft- und Wasserhygiene

Filterauswahl und Betriebskosen

Fit fur FilterwahlDie Wahl von korrekt ausgewählten Filtern für Lüftungsanlagen ist entscheidend für gute Raumluft und tiefe Betriebskosten.
pdf>> fmpro Fachartikel
Folgende Unterlagen wurden von Fachleuten mit den Verbänden ProKlima und suissetec  ausgearbeitet.
pdf>> Werkzeug Produkteanfrage für Filter
pdf>> Werkzeug zur Filterauswahl

 >> Hinweis über Filterwechsel und Nachweis auf Anlage 

Anbei detailiertere Informationen:

1. Sie wollen einfaches Formular zur Offertanfrage: pdf>> Werkzeug Produkteanfrage für Filter

Sie drucken das A4 Blatt aus, füllen es  einfach aus und senden es an Ihre Lieferanten. Alternativ folgt eine einfache Eingabe via Webseite.

2. Sie wollen nach neuer Norm korrekte Filter einsetzen: pdf>> Werkzeug zur Filterauswahl

Sie drucken 2 A4 Blätter aus und bestimmen nach neuster Norm die korrekten Filter.

3. Sie wollen uns Feedback für Verbesserungen geben oder suchen eine entsprechende Weiterbildung?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage/Feedback als Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unten  via webformular. Vielen Dank.

Basisinformationen

Kommentare zum Projekt und zu einzelnen Kapiteln und Ziffern

 

 

Frage: Welches Filtermaterial soll ich verwenden?

Keine Antwort direkt möglich. "Glasfaser ist vielleicht effizienter, Synthetik vielleicht unempfindlicher".
 

 

Konklusion aus Analyse zum Filtermaterial:

Eigentlich gibt es weltweit nur 3-4 grosse Hersteller die Filtermaterial für unsere RLT-Anlagen herstellen.
Eigentlich könnte jeder CH-Lieferant alle Filtermedien konfektionieren und anbieten.

Es braucht sehr viel Zeitaufwand und Hintergrundinformationen, um zu eindeutigen Resultaten beim entsprechenden Anwendungsfall zu kommen.

Neutrale Experten wurden nicht gefunden, wohl jedoch die Aussage
"Neutralität" ist besser versteckte Parteilichkeit.

Die CH-Lieferanten bieten meist Teilinformationen, abgestimmt auf die Vorteile ihrer gelieferten Produkte (Marketing).

Die Euroventzertifizierung ist eine Selbstdeklaration und die Werte werden nur nach Anklage überprüft.

Es gibt in Europa nur nur sehr wenige Eurovent accreditierte Prüflabore für Filtermedien (Nr. 4 CETIAT, France, Nr. 10 EUROFINS Espoo Finland und Nr. 16 RISE Boras Schweden). Es empfiehlt sich zu den angebotenen Materialen entsprechende Messberichte von diesen Prüflaboren zu verlangen und ihre Angaben auf eigene Anforderungen zu überprüfen. Auszug aus einem Beispiel, siehe unten: 

Wichtige Fragen sind:

  • Wie wichtig ist für mich die Gesundheit - versus Energiekosten?
    (desto wichtiger ein hoher Wirkungsgrad über die ganze Betriebszeit)
    (je höher der Anfangsdruckverlust, die Luftgeschwindigkeit und Verschmutzung, umso höher die Energiekosten)
  • Welchen Wirkungsgrad auf welche Partikelgrösse möchte ich erreichen?
    (je feiner die Partikel desto einfacherer Übergang über Alveolen ins Blut, mehr siehe Feinstaub)
  • Wie haben sich bisherige Taschenfilter bewährt?
    (nicht herunterhängend, über Zeit auf ganzer Fläche belastet, nicht nass)
     

Ausschnitt aus Filterbericht bearbeitet

SVLW als Partner von

 

energie-cluster

SVLW als Partner von

 

bauschweiz.ch

SVLW als Partner von

Gebäude Technik

SVLW als GT-Partner von

KGTV

Schweizerischer Verein Luft- und Wasserhygiene, Geschäftsstelle, Dorfbachstrasse, CH-8805 Richterswil | +41 78 907 88 79 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!